Wintertipps

In einer amerikanischen Untersuchung gaben 46 Prozent der befragten Rosazea-Patienten an, dass kaltes Wetter ihre Rosazea verschlimmert, Wind war sogar bei 57 Prozent ein Auslöser/Verstärker. Schutz gegen Wettereinflüsse kann daher für Rosazea-Patienten sinnvoll sein. Dabei ist jedoch darauf zu achten, dass es nicht unter der Kleidung, gerade im Gesichtsbereich, zu einem Wärmestau kommt, insbesondere, wenn man aus der Kälte in warme Innenräume kommt.

Überheizte Innenräume können die Rosazea ebenfalls verschlimmern, ebenso wie aufwändiges Kochen, wenn man das Gesicht zu sehr den warmen Dämpfen der Kochtöpfe und des Backofens aussetzt. Man sollte immer auf entsprechende Lüftung achten.

Auch in der Winterszeit gilt: Ab und zu mal durchatmen und sich nicht stressen lassen. Besonders die Weihnachtsfeiertage können innerlich belasten und dadurch die Rosazea verschlimmern. Das gilt auch bei Nahrungsmittelunverträglichkeiten. Wer süßes nicht verträgt, sollte bei Weihnachtsplätzchen etc. vorsichtig sein. Da Hitze beim Lebensmittelverzehr ebenfalls ein Auslöser sein kann, sollte man alle heißen Essen und Getränke etwas abkühlen lassen (z.B. Glühwein).


Volker Nölle - Stand: 22.10.2003
 


rosazea.net - Informationen über Rosazea © 2001 - 2008 - Haftungsausschluss - Impressum