Minimalpflege bei Rosacea

Gesichtsreinigung- und Pflege, Produkt-Empfehlungen, Kosmetik.

Moderatoren: Sabine, Ingrid, Florian

Minimalpflege bei Rosacea

Beitragvon Bluhkat76 » Montag 18. September 2017, 14:59

Hallo,
ich bin neu hier und bei mir wurde vor etwa 8Wochen auch eine Rosacea diagnostiziert. Ich hatte ploetzlich den typischen Rosacea Ausschlag mit Papeln und Pusteln und mein Gesicht war knallrot. ich glaube es wurde durch UV-Strahlung und Waerme ausgeloest. Die Papeln und Pusteln sind dank Rosiced Salbe recht schnell wieder verschwunden, nur die Roetungen an Wangen, Nase und Gesicht sind geblieben und die bekomme ich auch einfach nicht in den Griff. Nach 2,5 Wochen Rosiced hat meine Hautaerztin mir ein Produkt mit Azelainsaeure verschrieben was angeblich besser gegen die Roetungen hilft. Das nehme ich zur Zeit immer noch. Ausserdem glaube ich, dass meine Gesichtshaut nach dem Schub empfindlicher geworden ist und sogenannte Flushs und Roetungen schneller auftreten als vorher. Hat jemand vielleicht aehnliche Erfahrungen, gibt sich das noch wieder oder bleiben die Roetungen jetzt bestehen? Man soll ja moegliche trigger meiden aber wie merke ich denn dass ich einen bestimmen trigger nicht vertrage? Wie handhabt ihr das z.B. mit der Ernaehrung habt ihr da etwas geaendert? Keinen Alkohol etc. darf man nicht mal mehr ein Glaesschen zum Essen trinken :( ? Und Sport sollte man auch meiden? Ich bin verwirrt :?

Nun zu meiner kosmetischen Frage. Ich bin jemand der so gut wie nie make-up o.ae. nimmt und nur ein minimal Pflegeprogram macht, also nur lauwarmes Wasser und Gesichtspflege ab und an mal make-up wenn man weggeht. Ich habe gelesen, dass gerade bei Rosacea weniger mehr ist. Immer wird einem aber empfohlen ein Reinigungsprodukt zu benutzen und dann die teagliche Pflege. Muss ich denn ueberhaupt ein Reinigungsprodukt benutzen wenn ich gar kein make-up benutze, reicht dann nicht lauwarmes Wasser aus? Oder ist Wasser nicht so gut fuer die Haut? Noch dazu bin ich auf der Suche nach einer guten Feuchtigkeitspflege, ohne Farbpigmente, Duftstoffe, Parabene und vor allem OHNE Alkohol aber ich kann da nichts finden, hat da jemand vielleicht einen Tip? Auch wie man eventuell die Roetungen besser in den Griff bekommen kann? Meine Haut spannt und brennt haeufig vor allem an der Kinnpartie.

Mich beschaeftigt und belastet diese Diagnose doch sehr und ich habe Angst, dass ich das nicht in den Griff bekomme. Daher waere ich ueber tips und tricks sehr dankbar.

Gruss
Bluhkat76
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 8
Registriert: Montag 18. September 2017, 14:26

Re: Minimalpflege bei Rosacea

Beitragvon conma » Donnerstag 21. September 2017, 10:03

Hallo Bluhkat,

willkommen in diesem Forum. Dir geht es offenbar wie vielen von uns. Irgendwer hatte hier mal sinngemäß geschrieben, dass wir nicht sehr schön aussehen, dafür auf alles verzichten müssen was Spaß macht.

Ganz so ist es meiner Erfahrung nach nicht. Wenn Du Deine Trigger kennst, z.B. UV-Strahlung und Wärme, dann solltest Du das meiden. Aber wenn ein Glas Wein nichts bei Dir auslöst, dann genieße es ruhig.
Zum Sport gehe ich. Das tut meiner Haut vorübergehend nicht gut, aber dem Rest des Körpers schon. Du kannst das ja vielleicht abends machen, da hat die Haust über Nacht Zeit, sich zu erholen.
Bezüglich der Hautpflege solltest Du Dich auch nicht verrückt machen lassen. Folge den Hinweisen Deines Hautarztes, ansonsten ist Wasser zur Reinigung ok.

Viele Grüße
Benutzeravatar
conma
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 37
Registriert: Mittwoch 20. August 2014, 07:11

Re: Minimalpflege bei Rosacea

Beitragvon Bluhkat76 » Donnerstag 21. September 2017, 10:18

Liebe Conma,
Danke für Dein Kommentar zu meinem Beitrag. Da hast Du sicher recht mit dem 'sich verrückt machen', das geschieht nur allzu schnell und das Internet ist da auch nicht immer hilfreich. Wie ist das denn bei Dir, hast Du auch dauerhaft leichte Rötungen im Gesicht? Ich frage mich ob das nun etwas ist was man akzeptieren muss oder ob es da vielleicht etwas gibt? Oder braucht es einfach Zeit? Habe des öfteren gelesen, dass man bei Rosacea sehr geduldig sein muss.

Viele Grüße
Bluhkat76
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 8
Registriert: Montag 18. September 2017, 14:26

Re: Minimalpflege bei Rosacea

Beitragvon conma » Montag 25. September 2017, 12:41

Ich maskiere meine Rötungen und Pickel hiermit:
http://www.rosazea.net/forum/viewtopic.php?t=6574
Benutzeravatar
conma
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 37
Registriert: Mittwoch 20. August 2014, 07:11

Re: Minimalpflege bei Rosacea

Beitragvon Eva1968 » Samstag 17. Februar 2018, 16:01

Hallo Bluhkat :)

Also mein Dermatologe sagte mir,dass es bei Rosazea Haut wichtig ist, sie mindestens 1x täglich zu entfetten.Bedeutet,dass warmes Wasser hier nicht ausreicht.
Ich benutze jeden Morgen unter der Dusche ein mildes Waschgel zur Reinigung.... Ich habe aktuell eins von Avene, weil mir Pflege mit Thermalwasser sehr gut tut.
Gerne sprühe ich mir auch nach dem Abtrocknen reines Themalwasser über das Gesicht. Das wirkt herrlich erfrischend und pflegt und durchfeuchtet die Haut. Und es lässt sogar die Rötungen ein wenig abklingen bei mir.

Durch die Reinigung mit entsprechenden schäumenden Reinigungsgels können auch die Talgdrüsen besser abfliessen,da sich die Verhornungen besser lösen.
Es geht also weniger um das Entfernen von Make-up Resten, sondern eher um das Abwaschen von der Verbindung von Schmutz und Talg.

Liebe Grüße ,Eva
Eva1968
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 17. Februar 2018, 13:37

Re: Minimalpflege bei Rosacea

Beitragvon Bluhkat76 » Dienstag 20. Februar 2018, 11:00

Hallo Eva,
Lieben Dank für die Info. Ich habe jetzt angefangen jeden Abend mein Gesicht mit einem milden Teinigubgsschaum zu waschen und das funktioniert gut. Benutze auch das Thermalwasser von Avene und finde es super. Es reduziert auch bei mir die Rötungen etwas.
Manchmal benutze ich die ZincO getönte Tagescreme von Rosaceacare. Die deckt Rötungen gut ab ohne das man das Gefühl hat geschminkt zu sein. Wirkt ganz natürlich :).
VG
Bluhkat76
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 8
Registriert: Montag 18. September 2017, 14:26

Re: Minimalpflege bei Rosacea

Beitragvon Peter63 » Donnerstag 22. Februar 2018, 08:33

Guten Morgen zusammen,
ich hab mal eine Frage und zwar welchen Reinigungsschaum bzw. welches Reinigungsgel ihr benutzt,weil ich mit meiner derzeitigen Reinigung das Gefühl habe,das ich meinen Sonnenschutz nicht richtig abbekomme.
Vielleicht habt ihr ja auch noch einen Tipp für eine gute Tagescreme für mich ??? :top:
Lg Peter
Peter63
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 27
Registriert: Mittwoch 27. April 2016, 05:45

Re: Minimalpflege bei Rosacea

Beitragvon balou » Donnerstag 22. Februar 2018, 17:55

Hallo Peter,
Ich verwende abends einen miniklecks DM Jessa Intimwaschlotion extra sensitiv
https://www.**** (Bitte nur den Produktnamen)
Sie ist vegan, parfümfrei und hat einen optimalen ph wert. Sie trocknet nicht aus und ist echt mild. Morgens hab ich das Tuch von nu-ju mit silber, das Original u. neuerdings das sensitive. Man kann es mehrere Tage verwenden und dann bei60/95° waschen. Das ist auch noch umweltfreundlich. Als Tagespflege finde ich die a'pieu natural pure block mit spf45 (kaufe ich online aus Korea geeigent. Ebenso , auch aus Korea, die
MISSHA All Around Safe Block Essence Sun SPF45/PA+++ . Die gibt es auch im deutschen onlineshop .
Da ich Sehr trockene Haut habe geb ich einige Tropfen squalan darunter. Damit komm ich ganz gut durch den Tag.
Und wer makeup drüberlegen möchte, beide eignen sich optimal.
balou
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 27
Registriert: Montag 24. April 2017, 20:36

Re: Minimalpflege bei Rosacea

Beitragvon Peter63 » Freitag 23. Februar 2018, 08:29

Hallo balou,
vielen Dank für deine schnelle Antwort :D Auf die Idee mit der Intim Waschlotion wäre ich nie gekommen :shock: werde ich mal ins Auge fassen und schauen ob ich mein Gesicht damit anständig gereinigt bekomme
Lg
Peter63
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 27
Registriert: Mittwoch 27. April 2016, 05:45

Re: Minimalpflege bei Rosacea

Beitragvon balou » Freitag 23. Februar 2018, 12:25

Peter, das mit der intimwaschlotion hat mich anfangs auch irritiert als ich das gelesen habe. Aber es gibt echt einige Reviews dazu, gerade auch zu der von dm. Der Freund meiner Tochter nimmt das auch zum duschen und meint er schwitzt weniger. "Versuch macht kluch". Lg
balou
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 27
Registriert: Montag 24. April 2017, 20:36

Re: Minimalpflege bei Rosacea

Beitragvon Peter63 » Freitag 23. Februar 2018, 14:09

Ja im ersten Moment hört es sich wirklich komisch an,aber einen Versuch ist es auf jeden Fall wert.Von den Inhaltsstoffen hört es sich ja nicht schlecht an :top:
Lg
Peter63
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 27
Registriert: Mittwoch 27. April 2016, 05:45

Re: Minimalpflege bei Rosacea

Beitragvon Zornröschen » Sonntag 6. Mai 2018, 12:34

Nach meinem letzten Schub habe ich in meiner Verzweiflung den Versuch gestartet, mein Gesicht mit Meersalzseife zu reinigen...

Hoffe ich darf das hier sagen, bestelle ich online bei Soaparella.

Zuerst habe ich sie 1 - 2 mal die Woche verwendet, mittlerweile nehme ich sie täglich, manchmal sogar morgens und abends, weil ich die letzten 3 Wochen gemerkt habe, dass sie bei mir positiv auf meine roten Flecken wirkt und auch gut reinigt, ohne auszutrocknen. Die Seife schäumt nur wenig. Ich trage sie mit den Händen auf, und wasche sie unter fließenden Wasser wieder ab ohne rubbeln mit Waschlappen oder Ähnlichem.
Meine Haut ist gepflegt, juckt und brennt nicht mehr und auch die letzten Spuren meines - übrigens selbstverschuldeten Schubs durch Ausprobieren einer neuen günstigen Tagescreme- sind mit Meersalzseife und Metrocreme fast vollständig weg.

Deshalb werde ich ab Ende kommender Woche die Metrocreme weglassen und nur abends mein Gesicht mit der Meersalsseife reinigen und dann nichts mehr drauftun.
Laut Hautarzt kann auch meine trockene Haut lernen, mit weniger auszukommen.

Werde berichten.
Liebe Grüße
Zornröschen
Zornröschen
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 15:15
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Minimalpflege bei Rosacea

Beitragvon Kleine Maus » Sonntag 6. Mai 2018, 16:27

Hallo Zornrōschen,

Ist es die Feine Seife mit Aprikosenkernöl und Meersalz o. eine Andere?
Benutzt auch Gesichtswasser?

Mein Gesicht brennt immer so schmerzhaft, deswegen will ich mit der Seife probieren.

Besten Dank im voraus für deine Antwort!!!

Lg. Kleine Maus
Kleine Maus
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 78
Registriert: Sonntag 5. März 2017, 17:45

Re: Minimalpflege bei Rosacea

Beitragvon Zornröschen » Sonntag 6. Mai 2018, 17:48

Hallo Kleine Maus,

ja genau, die ist das. Es kann aber sein, dass sie anfangs auch etwas brennt. Bitte gib dann nicht gleich auf!
Ich nehme kein Gesichtswasser. Nur die Seife und etwa 20 Minuten später eincremen.

Bin zufällig auf die Seife gestoßen, da ich dort Seife für die Hände kaufe. Ich nehme seit Jahren auch für die Hände keine Flüssigseifen mehr. Habe sehr trockene Haut an den Händen und solche Seife von bekommt mir wesentlich besser.
Damit immer mal wieder was anderes im Bad und WC liegt suche ich öfter nach neuen Sorten. Da habe ich die Bewertungen von Rosacea-Mitstreitern bei dieser Seife gesehen und eine mitbestellt.

Hoffe, dass Dir die Seife auch bekommt, weil ja doch jeder anders reagiert.... Kostet aber nicht die Welt und wenn es nichts ist, Deinen Händen tut sie bestimmt gut!

LG Zornröschen
Liebe Grüße
Zornröschen
Zornröschen
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 12
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 15:15
Wohnort: Baden-Württemberg


Zurück zu Hautpflege und Kosmetik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste