IPL2 Behandlung bei flächiger Röte , Couperose

Medikamentöse, ärztliche Behandlung (äußerlich und innerlich), auch Laserbehandlungen und Ähnliches.

Moderatoren: Sabine, Ingrid, Florian

Beitragvon Harald B. » Donnerstag 18. Februar 2010, 22:13

da einem Pads auf die Augen gelegt werden, damit diese keinen schaden tragen, halte ich es auch für duchaus möglich und ungefährlich in der nähe der augen zu blitzen. Sofern die stelle nicht allzu verwinkelt ist und der IPL aufsatzkopf da drankommt. sollte aber im normalfall möglich sein.

gruß
Harald B.
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 47
Registriert: Freitag 22. Januar 2010, 22:47

Beitragvon Subaru20 » Sonntag 21. Februar 2010, 20:12

@ eryzea:
wann hast du deine IPL-Behandlung? Bin schon voll gespannt, wie es bei dir anschlägt!
Subaru20
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 13
Registriert: Samstag 13. Februar 2010, 17:15

Beitragvon Harald B. » Mittwoch 24. Februar 2010, 15:05

Hey, es ist jetzt 8 Tage nach der 5ten Behandlung.
Die Hautreizung ,die bei mir nach den letzten Behandlungen stetig aufgetreten ist, ist abgeklungen und es zeigt sich eine kleine Verbesserung der Röte im Vergleich zum Zustand vor der Behandlung.
Die Verändernung ist insgesamt wieder recht bescheiden , aber alles in allem wurde mein Hautbild durch die 5 Behandlungen stark aufgehellt.
Es ist immernoch eine gut sichtbare Grundröte vorhanden , der Ton ist allerdings kein glühendes rot mehr sondern ein sanftes rot. Das Flushing ist außerdem wesentlich weniger geworden.
Die größeren Gefäße die ich anfangs hatte, sind direkt nach der ersten Behandlung weg gewesen, die kleineren, die den großteil der Röte ausmachen gehen allerdings nur sehr langsam und mühselig weg.
Ich schätze , dass für ein perfektes Behandlungsergebnis , sprich Haut ohne jegliche Rötung (falls dies überhaupt erreichbar ist), noch viele Behandlungen nötig sein werden, wahrscheinlich nochmal so viele wie ich bereits hatte.

Ich bin sehr froh darüber , dass die IPL bei mir Wirkung gezeigt hat und mir den Alltag um einiges erleichterte. Gleichzeitig bin ich aber auch etwas missmutig ,dass es nur so langsam vorran geht , da ich mich zwischenzeitlich schon darüber gefreut hatte , dass die Rötung wohl schnell weg sein würde. Außerdem ist noch absolut unklar wie lange das Ergebnis der Behandlungen anhält, eventuell sieht es in ein paar monaten genau so aus wie vorher.

In meinen Semesterferien fahre ich für einen Monat weg und kann mich deswegen nicht behandeln lassen , wenn ich wieder zurück bin werde ich dies aber dann wieder aufnehmen, sofern des Fachzentrum keine Probleme, aufgrund von zu viel sonne, darin sieht wenn ich mich im April blitzen lasse.

Wahrscheinlich wird sich meine Haut in den nächsten Tagen , aufgrund der letzten behandlung, noch ein klein wenig aufhellen, da eigentlich erst nach 2- 3 Wochen das ergbnis komplett sichtbar wird. Ich denke nicht ,dass sich allzu viel tun wird aber werde in zwei Wochen nochmal bericht abgeben. Ich finde es interessant wie sich das ergebnis entwickelt,da ich ja sonst immer nur höchstens zwei wochen gewartet habe . Unter umständen war dies viel zu kurz gewesen.

Ich kann zu IPL2 nur raten und denke ,dass man es auf jeden fall mal versucht haben sollte. Allerdings muss man sich darauf einstellen ,dass die Behandlung viele Sitzungen erfordert und man am ende die Röte wahrscheinlich nicht komplett los ist.

Alles gute an euch von Harald.
Ihr könnt mich übrigens auch Harry nennen oder Harro.
Harald B.
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 47
Registriert: Freitag 22. Januar 2010, 22:47

Beitragvon eryzea » Donnerstag 25. Februar 2010, 19:17

Hallo zusammen,

ich hatte Anfang der Woche ne IPL Behandlung (Ellipse I2PL).
Es wurden auf jeder Seite nur so 15 Impulse gesetzt, also wesentlich weniger, wie bei Dir, Harry.

Ergebnis: Das Gesicht war klühend heiss direkt nach der Behandlung, habe dann dort 15min gekühlt. 2-3h nach der Behandlung war die Hitze komplett weg und das Gesicht kühl. Ergebnis: Ich würde sagen so ca. 5-10% Besserung.
Wenn das bei jeder Behandlung der Fall ist, wäre das schon super! Ich werde es auf jeden Fall weitermachen...in 3-4 Wochen.

@Harry: Man darf sich denke ich echt nicht zuviel erwarten. Dein Ergebnis ist schon ein großer Erfolg. Wenn Du Dir jetzt noch ne Creme ins Gesicht schmierst (welche zB grüne Pigmente enthält), dann hat Du wahrscheinlich schon ein Ergebnis, von dem Du vor paar Monaten nicht zu träumen gewagt hättest ;-). Freue mich schon auf Deine weiteren Berichte!

@Subaru: Wie siehts bei Dir aus?

Beste Grüße
eryzea
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 26. Januar 2010, 20:18

Beitragvon Subaru20 » Donnerstag 25. Februar 2010, 19:58

Naja, war bisher noch ned wieder in der Praxis! Hat sie mich dann doch zu sehr beunruhigt mit dem Bartwuchs!
Aber ich sollte schon langsam in die Potte kommen, weil jetzt kommt ja der SOmmer und da gehts dann wieder schlecht wegen Pigmentierung usw!
Subaru20
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 13
Registriert: Samstag 13. Februar 2010, 17:15

Beitragvon Glöckchen » Dienstag 2. März 2010, 16:49

Hallo zusammen,

habe gerade dieses Forum entdeckt und bin froh mit diesem Problem nicht allein zu sein.

Zu meiner Person: Ich bin 24 und habe etwa seit 10-15 Jahren gerötete Wangen. Man sieht nur auf der einen Seite ganz kleine Äderchen, aber nur, wenn man ganz genau hinschaut.

Zur Lösung dieses Problems habe ich wirklich schon alles mögliche ausprobiert: Magnesium, Globuli, sämliche Cremes und spezielle Diäten. Nachdem das alles nichts gebracht hat, war ich bei mehreren Ärzten:
Eine Ärztin meinte, das wäre erblich bedingt, da kann man nichts machen (vielen Dank auch!), der andere Arzt hat mir eine IPL-Behandlung empfohlen (die ich aber bisher noch nicht durchführen ließ, weil sich dieser Arzt nur fünf Minuten Zeit nahm und meine Wangen nicht mal annähernd anschaute), wiederum eine andere Ärztin empfahl mir die Behandlung mit einem Farbstofflaser.

Nachdem ich jetzt doch durchwegs positive Berichte von euch lese, bin ich kurz davor eine IPL-Behandlung durchführen zu lassen. Dazu wollte ich euch fragen, ob ihr zufällig in München oder Umgebung einen geeigneten Arzt wisst, der diese Behandlung anbietet. Es wäre wirklich super, wenn es ein Arzt ist und kein Kosmetikinstitut, da meine Krankenversicherung zumindest einen Teil der Kosten erstatten würde.

Freue mich über jede Antwort.

P.S.: Danke Harald für deine stets ausführlichen Berichterstattungen. Echt super!
Glöckchen
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 23. Februar 2010, 18:51

Beitragvon eryzea » Dienstag 2. März 2010, 21:32

Hallo Glöckchen,

hat der Arzt bei Dir ne Diagnose gestellt?
Bei mir ist die Sache auch erblich bedinkt, aber keine Rosazea, sondern ulerythema ophryogenes, eine Art Verhornungsstörung der Haut, wobei mit bloßem auge nur die roten Wangen zu sehen sind.

Du hast insofern Glück in München zu wohnen, denn in Großstädten, insbesondere in München, hast Du eine große Auswahl an Haut- und Laserzentren, Gemeinschaftspraxen etc.
Es sollte für Dich recht einfach sein mit zB den Begriffen "Dermatologe IPL München" eine Reihe von Hautärzten zu finden. Magnesium, Globuli, Cremes u.ä. helfen kaum!

Ich hatte etwas weiter oben in diesem Thread mal einen Link mit Bildern reingestellt. Sieht das bei Dir so oder so ähnlich aus?
Bei diffuser, flächiger Rötung würde ich Dir auf jeden Fall empfehlen es zunächst mit IPL zu versuchen, denn das bringt in der Regel ein gleichmäßigeres Ergebnis, der gepulste Farbstofflaser ist zwar sehr effektiv, allerdings nur punktuell und Du bist für einige Tage bis Wochen kaum gesellschaftsfähig. Bei IPL in der Regel spätestensam nächsten Tag... ist ne sog. Lunch-Time-Behandlung.
Du musst Dir aber im klaren sein, dass Du keine Wunder erwarten darfst, die Prozedur sehr sehr langwierig und kostspielig ist, dauerhafte und 100% Ergebnisse kaum zu erwarten sind. Allerdings kann man damit gut das "flushen" bekämpfen und die Grundröte etwas heller werden lassen.

Bei weiteren Fragen einfach melden!
Probier das mit IPL einfach mal aus, Du solltest aber nachfragen, ob das ein Gerät der neuen Generation ist (IPL2 oder auch I2PL genannt). Freue mich schon auf Deinen Erfahrungsbericht. Hoffe, es schlägt bei Dir an!

Beste Grüße
eryzea
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 26. Januar 2010, 20:18

Beitragvon Subaru20 » Montag 15. März 2010, 15:19

hey zusammen
und wie siehts bei euch aus?
Hab mich immer noch ned getraut und dachte mir jetzt schau ich mal wies bei euch so vorangeh?
Ist der Bart noch dran? :D
Liebe Grüße
Manuel
Subaru20
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 13
Registriert: Samstag 13. Februar 2010, 17:15

IPL Behandlung

Beitragvon Kat H » Freitag 26. März 2010, 11:42

Hi, also ich bin neu hier würde euch aber gern von meiner Erfahrung mit IPL berichten.
Also im Laufe des Winters fiel mir auf dass sich meine Wangen dauerhaft gerötet hatten. Bin also zum Hautarzt und der stellte die Diagnose - Couperose - diffuse Rötung im Wangenbereich. Er meinte dann da helfe nur eine IPL Behandlung und er würde diese auch durchführen.
Daraufhin durchforstete ich dann das Internet um weitere Infos zu sammeln und stieß so auf dieses Forum. Mit grossem Interesse las ich die Beiträge und war dann jedoch etwas geknickt als ich vestellen musste, dass es wahrscheinlich keine 100% Verbesserung nach nur einer Behandlung geben würde.
Also mein 1.Termin:
Ich bekam ein Gel auf die zu behandelte Fläche und der Arzt legte auch schon los. Hölllllllen Schmerzen- nur eine Sekunde aber wau - mir schossen Tränen in die Augen. Gott sei dank dauerte die Behandlung nicht sehr lange und nach einer Kühlung von ca. 15 min machte ich mich mit meinem doch sehr geröteten Gesicht auf den Weg nach Hause.
Der Arzt meinte im Laufe der nächsten 2 Wochen wäre schon eine Besserung zu sehen. Die extreme Rötung war nach ein paar Stunden verschwunden und es traten keine weiteren Nebenwirkungen auf.
Also nach ca. 1 Woche stellte ich einen massiven Rückgang meiner Rötung fest. Ich war noch nicht zufrieden damit aber immerhin. Nach 2 Wochen war dann wirklich nicht mehr viel zu sehen - nur noch ca. eine Fläche von 1cm pro Wange war leicht gerötet. Daraufhin hatte ich wieder einen Termin bei meinem Arzt der dann meinte er würde nicht noch einmal Behandeln da das Ergebnis in seinen Augen sehr toll wäre.
Tja, ich bin Perfektionist und war mit dieser Antwort nich zufrieden.
Suchte mir also einen Beautysalon der auf IPL Behandlung spezialisiert war und machte einen Termin.
Diese Behandlung war wesentlich angenehmer - keine Tränen. Ich war dann zwar auch gerötet aber diese Rötung verschwand nach einer Stunde.
So das ist jetz beinahe 2 Wochen her. Also die Rötung is so gut wie nich mehr vorhanden. Mal sehen was sich noch tut. Vorsichtshalber habe ich gleich einen Termin in 4 Wochen ausgemacht. Mal sehen ob ich den überhaupt noch brauche.
Also ich muss sagen dass IPL für mich hammermässig funktioniert. Vielleicht spreche ich auch sehr gut darauf an, jedenfalls bin ich sehr zufrieden mit dem Ergebnis.
Jeder der darüber nachdenkt sich behandeln zu lassen sollte es ruhig versuchen- mehr als dass die Röte weniger wird kann nicht wirklich passieren.
Kat H
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 20. März 2010, 09:28

Couperose

Beitragvon uschi5000 » Freitag 26. März 2010, 19:51

@Kat H.
Ich bin mittlerweile 4 mal behandelt worden. Leider ist die Röte immer noch sehr stark. Weißt Du wieviel Impulse bei Dir geschossen wurden? Ich bin allerdings auch in einem Beautysalon und nicht beim Hautarzt. Was mußt Du denn beim Hautarzt bezahlen? Sicherlich teurer als im Beautysalon?

LG Uschi
uschi5000
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 4
Registriert: Mittwoch 10. Februar 2010, 22:09

IPL

Beitragvon Kat H » Sonntag 28. März 2010, 19:11

@uschi

Also ich denke der Hautarzt hat das Gerät auf richtig Power gestellt- hatter wirklich starke Schmerzen- kein Vergleich zum Beautysalon.
Beim Hautarzt bekam ich jedoch wesentlich weniger Impulse- weiss leider nicht genau wieviele. Aber beim Beautysalon waren es so ziemlich 3mal soviele. Vom Preis gab es keinen Unterschied : beides 75 euro
Kat H
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 20. März 2010, 09:28

Beitragvon Harald B. » Freitag 2. April 2010, 17:52

Hallo Leute,
Bin wieder zurück aus dem Urlaub und habe ein paar neue Nachrichten.
Diese sind eher trauriger Natur müssen aber natürlich trotzdem bestellt werden.
Bis etwa 3 Wochen nach der 5ten Behandlung hat sich die Haut stets aufgehellt und hat einen äußerst taffen eindruck gemacht. In allen Spiegeln war die Röte nur als Nuance wahrzunehmen. Das einzige wo es probleme machte war bei alkohol, zigaretten oder Tee. Beim Konsum dieser Dinge war die Röte nicht zu halten und hat mit großer Kraft in die Gefäße geprescht, sodass man recht rot war.
Nach den besagten 3 Wochen merkte ich dann wie die Haut anfing langsam wieder röter zu werden. Es scheint mir, dass es sich hier um einen natürlichen Prozess handelt der nach der IPL auftritt. Allerdings denke ich, dass dieser Prozess stark durch folgende umstände forciert wurde:
In der dritten und vierten Woche habe ich fast täglich alkohol konsumiert, teilweise in großen Mengen, habe Zigaretten geraucht und immer nur sehr scharfes essen gegessen ( war aufgrund der regionalen scharfen Küche nur schwer vermeidbar) ,starke sonneneinstrahlung ohne creme( nur an 3 Tagen), hatte Magenprobleme und recht viel stress.

Als ich gemerkt habe, dass die Haut ,nach anfänglicher Resistenz ,auf einmal angefangen hat zu reagieren habe ich eingegriffen und sofort sämtliche Faktoren beseitigt, da ich annahm, dass die stärker gewordene röte auf das häufige, von mir selbst verschuldete flushing, zurückzuführen sei.
Nunja, ich habe sämtlichen Konsum von Tee , Nikotin und Alkhol eingstellt als auch versucht so unscharf wie möglich zu essen. Die Haut dankte es und die röte ging wieder zurück, allerdings nicht auf den Stand wie nach 2 Wochen. Im verlauf der 5ten und 6ten in denen ich abstinent war blieb das hautbild konstant. Nur einmal machte ich einen groben fehler; ich unterzog mich einer massage bei der eine Gesichtsmassage intergriert war. die Gesichtsmassage hat der Haut sehr zugesetzt obschon sie garnichtmal sooo feste war. Ich schätze dass dadurch soviel röte wieder in die Haut gekommen ist wie eine IPL weg macht. Ärgerlich.

Heute bin ich wieder im trauten Heim vor dem trauten Spiegel.
Wie ich auch im ausländischen Spiegel beobachten konnte bestätigt sich hier, dass die Röte zugenommen hat. Sie ist zwar bei weitem nicht so intensiv wie vor den 5 IPLs aber schon merklich mehr. Ich würde sagen, das Hautbild ist so wie es nach der 2ten oder 3ten IPL Blitzung aussah.
Das Bild ist aber etwas anders; die stellen ,die nach der 5ten blitzung fast "geheilt" waren sind immernoch gut hell, fast unverändert. gelitten haben in den 4Wochen urlaub vor allen dingen die Stellen , die nach der 5ten Behandlung immernoch ein feste röte hatten. diese haben in der Intensität ihrer Färbung zugenommen.

Fazit: IPL Resultate müssen wie rohe Eier behütet werden ansonsten kann es sein ,dass das ergebnis rückläufig ist und die röte schnell wieder zunimmt.

In den nächsten Tagen habe ich eine Blitzung auf die hoffentlich noch ein paar folgen werden. Mit den erzielten ergebnissen werde ich sehr vorsichtig umgehen müssen indem ich flushing vermeide wo es nur geht. Die IPL behandelte Haut reagiert auf das flushing meiner ansicht nach wesentlich intensiver als unbehandelte.

@subaru : Mein Bartwuchs ist an den geblitzen stellen noch nicht zurück aber ein paar kleine haare spriessen wieder , ich denke dass es mit der zeit mehr werden.

@Kat H: Ich denke deine Hautrötung war eine sehr leichte , nicht sehr nachhaltige und konnte deswegen so gut behandelt werden , dies mache ich daran fest da sie sich scheinbar nur innerhalb eines winters richtig gebildet hat. Meine und die anderer Leute ist jedoch über jahre gewachsen und hat sich manifestiert.

@eryzea: kannst du eine gute grüne pigmentcreme empfehlen die sich morgens schnell auftragen lässt und nicht zu gekleistert aussieht ?

Meine Frage an euch alle ; Kennt jemand eine richtigen Arzt der mit IPL arbeitet und in Berlin oder umgebung ansässig ist. Habe mich bis jetzt nur von beautyfachzentren behandeln lassen und würde gerne einen richtigen dermatologen ausprobieren um zu schauen ob Katthas gutes ergebnis womöglich auch auf die professionalität des Arztes zurückzuführen ist.


euer Harro
Harald B.
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 47
Registriert: Freitag 22. Januar 2010, 22:47

Beitragvon eryzea » Freitag 2. April 2010, 19:02

Moin Harro,

Deine Neuigkeiten sind ja nicht gerade erfreulich. Aber wenigstens scheint Dein Urlaub umso lustiger gewesen zu sein :)!

Die von Dir geschrieben Aktionen während Deines Urlaubs sind wie Du weisst absolute "Trigger"-Faktoren! Ich bekomme am ehesten knallrote (wirklich knallrote) Wangen, wenn ich scharfe Speisen esse. Das ist bei mir die schlimmste Sache, die ich tun kann...dicht gefolgt von die Wangen mit Schleifpapier schleifen :-)! Das hätte ungefähr den gleichen Effekt. Alkohol geht bei mir halbwegs. Nach den ersten 1-2 Bier krieg ich immer nen krassen Flush (vor allem, wenn ich in ner warmen kneipe hocke). Ich muss jedoch sagen, dass bei mir in der Regel der Flush mit zunehmenden Alkoholkonsum an einem Abend dann eher abnimmt. Irgendwie komisch. Ich denke, dass wenn ich ziemlich voll bin, dass es mir dann einfach egal ist, ich nicht mehr daran denke und somit das pyschologisch begründete Flushen nicht kommt :).
Gesichtsmasage ist wahrschl auch krass, wenn ich denke, dass ich allein schon Flushe, wenn ich mal unvorsichtig mim Waschlappen bin!
Sonne ist bei mir eher förderlich, nicht nur, weil man die röte bei gebräunter Haut nicht so wahrnimmt. Ich habe eher das Gefühl, dass im Sommer meine Haut besser ist und die Gefäße elastischer. Am schlimmsten ist die Röte im Winter bei Kälte und kaltem Wind! Zigaretten haben mir bzgl flushen nie was ausgemacht, rauche aber gott sei dank seit 2 jahren nicht mehr!

Ich glaube, dass die IPL-Ergebnisse wie "rohe Eier" zu hüten sind, ein bisschen übertrieben ist, aber war es ist leider so, dass man mit unserer Haut wohl sein Leben lang zu tun hat. Durch die IPL Behandlung wird ja nur versucht die Symptome zu entfernen (Röte), die (unbekannte) Ursache dafür eher nicht. Daher MUSS man auf jeden Fall die Trigger-Faktoren auch nach der Behandlung vermeiden! Leider gibt es keine Heilung für unsere Hautkrankheit, nur eine Verbesserung der Symptome.

Ich achte in meinem Alltag besonders auf folgendes:
- nur Ausdauersport im aeroben Bereich und nur draußen, wenn es wärmer als 10C hat, sonst im Studio.
- keine scharfen Speisen, das ist für mich tödlich
- ich rauche nicht mehr (obwohl das bei mir nichts gemacht hat)
- Ich versuche mich Zwiebelmäßig zu kleiden, damit ich mich bei Temperaturwechsel (insb im Winter) ausziehen kann, weil ein "Hitzestau" schiesst mir sofort ins Gesicht (zB im Winter mit dickem Wollpulli in ne heisse Kneipe kommen ist tödlich für mich:)
- keine fettigen Creme ins Gesicht, ist zwar gut für draussen bei Kälte, aber sobald ich dann rein kommen --> Mega-Flush
- uvm, will euch nicht langweilen, kennt ihr selbst alles

Zu Deiner Frage, Harro: Meine Röte ist leider noch zu stark, als dass ich ne grüne Creme verwenden könnte, ohne das es gekleistert aussieht. Was Du mal ausprobieren kannst ist "Eucerin Anti Rötungen kaschierende Tagespfege" (ist recht stark pigmentiert) oder "AoK Pure Balance Anti Rötungen" (nicht ganz so stark pigmentiert, wird allerdings nicht mehr hergestellt, findet man aber noch bei ebay)

Einen Arzt in Berlin kenne ich leider nicht. Wie Du weisst, bin ich auch bei nem Arzt und zwar aus folgendem Grund: Ein Spezialist, im Idealfall in ner Laserklinik, hat nicht nur das Know-How, sondern auch die Möglichkeit dich facettenreicher zu behandeln. Denn nur Blitzlampen dürfen (noch) von Kosmetikern verwendet werden, nicht aber Laser. Der Arzt kann die Behandlung zB noch um den PDL ergänzen oä. In der Regel ist der Arzt aber teurer! Und ich würde nicht zu jedem Feldwaldwiesen-Arzt gehen!

Was ich persönlich noch wichtig finde. Lasst euch zeit zwischen den behandlungen, auch wenns nervt. 4 Wochen sollten es sein, damit die Haut sich 100% regeneriert!

Noch kurz zu mir: Hatte die 2. Behandlung IPL (ca 25 Impulse pro Wange). Ergebnis nicht berauschend, aber > 0. Ich denke ich werde noch viele Behandlungen brauchen, kostet mich ne Menge Geld, aber auch schon eine Verbesserung ist mir die Kohle wert.

Ich wünsch Euch frohe Ostern!
eryzea
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 26. Januar 2010, 20:18

Beitragvon Glöckchen » Samstag 3. April 2010, 15:44

Hallo zusammen,

ich war inzwischen bei einem Beauty-Institut, die IPL-Behandlungen anbieten. Hatte dort einen Termin zur Beratung. Die Dame war sehr freundlich und erklärte mir, dass ich keine 100%ige Besserung erwarten dürfte und dass es sein kann, wenn ich in die Sonne gehe oder mich aufrege, Alkohol trinke usw., dass das Problem wieder auftaucht. Dies bestätigt ja auch die Erfahrung, die Harro gemacht hat.
Ich werd es auf jeden Fall trotzdem versuchen. Hab in zwei Wochen nen Termin. Werd euch dann berichten, wie es gelaufen ist.

@ Kat H: Bei welchem Arzt hast du dich behandeln lassen? Ein Arzt wär mir halt auch lieber als ein Beauty-Institut. Ich wohn in der Nähe von München, weißt du da zufällig einen Arzt? Freut mich übrigens, dass die IPL-Behandlung bei dir so gut angeschlagen hat.
Glöckchen
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 2
Registriert: Dienstag 23. Februar 2010, 18:51

IPL

Beitragvon Kat H » Samstag 3. April 2010, 16:18

@ glöckchen

also ich war bei einem Hautarzt der auf Laser spezialisiert ist. Ich denke er hat das Gerät auf sehr hohe Energie eingestellt - weil ich im Gegensatz zum Beautysalon wirklich Schmerzen hatte bei der Behandlung. Vielleicht hat deshalb die erste Behandlung gleich so eingeschlagen.
Leider bin ich nicht aus München und kenne daher keinen Arzt. Aber im Internet findest du sicher einige Dermatologien mit Laserbehandlung.
Kat H
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 7
Registriert: Samstag 20. März 2010, 09:28

VorherigeNächste

Zurück zu Medikamente und Therapien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste