Alkoholverzicht

Alternative Wirkstoffe und Mittel, pflanzliche Wirkstoffe, Hilfsmittel, Vitamine, Mineralien, etc. Homöpathie, Heilpraktik.

Moderatoren: Sabine, Ingrid, Florian

Alkoholverzicht

Beitragvon NiPo » Freitag 2. Februar 2018, 23:22

Hi,

ich bin neu im Forum und habe nach einigem stöbern noch keinen Thread zum konsequenten Alkoholverzicht gefunden. Vielleicht habe ich auch die falschen Suchbegriffe versendet.

Ich selbst bin an Rosacea erkrankt und habe zunächst alle Pflegeprodukte weggelassen und vom Hautarzt eine Creme mit Antibiotika bekommen und als diese leer war angefangen eine etwas kaschierende Eucerin Creme zu benutzen. Dadurch wurde das ganze besser, aber noch nicht optimal.

Seit Anfang des Jahres habe ich nun komplett auf Alkohol verzichtet. Vorher habe ich regelmäßig, vor allem am Wochenende, Alkohol getrunken. Ich habe das Gefühl, dass sich langsam eine positive Veränderung einstellt.

Hat jemand von euch positive Erfahrungen mit konsequentem Verzicht über einen noch längeren Zeitraum gemacht?

Viele Grüße

Nipo
NiPo
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 21. Juli 2017, 10:43

Re: Alkoholverzicht

Beitragvon gorilla » Sonntag 4. Februar 2018, 18:38

Ich habe seit 2 Jahren kein Tropfen Alk mehr getrunken. Hat die Rosazea nicht verbessert, ob Alk sie verschlechtern würde, weiss ich allerdings nicht.
gorilla
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 269
Registriert: Samstag 1. Oktober 2016, 10:19

Re: Alkoholverzicht

Beitragvon NiPo » Montag 5. Februar 2018, 15:14

Danke für deine Antwort. Vielleicht ist es einfach eine Verbesserung der Hautgesundheit an sich. Werde das trotzdem erst mal weiter beobachten. Schaden kann es ja nicht. :D
NiPo
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 21. Juli 2017, 10:43

Re: Alkoholverzicht

Beitragvon Andy L » Montag 5. Februar 2018, 17:13

Bei mir bringt der Verzicht auf Alkohol auch nichts. 1-2 Tage nach stärkeren Alkoholkonsum ist die Haut aber bei mir unrein und rot. Aber ich denke das ist allgemein öfters so bei Alkohol und evtl dazu noch wenig Schlaf.
Andy L
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 294
Registriert: Montag 26. März 2007, 14:41

Re: Alkoholverzicht

Beitragvon NiPo » Freitag 9. Februar 2018, 08:52

Also vom kurzfristigen Verzicht war ich auch nicht überzeugt. Hat nen Monat gedauert bis sich eine Veränderung gezeigt hat.

Habe nun seit zwei tagen zusätzlich komplett auf Kaffee verzichtet (viel schwieriger :D ) und diesen durch grünen Tee ersetzt. Das hat noch mal eine deutliche Besserung gebracht. Habe das vorher nie so ernst genommen als Auslöser.

Wahrscheinlich leider kein Patentrezept...

Aber vielleicht kommt ja auch morgen ein Schub und das war alles nur Zufall. Nicht aufgeben :)
NiPo
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: Freitag 21. Juli 2017, 10:43


Zurück zu Alternative und zusätzliche Methoden

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste