SOOLANTRA® (Ivermectin) 10 mg/g Creme

Medikamentöse, ärztliche Behandlung (äußerlich und innerlich), auch Laserbehandlungen und Ähnliches.

Moderatoren: Sabine, Ingrid, Florian

Re: SOOLANTRA® (Ivermectin) 10 mg/g Creme

Beitragvon gorilla » Freitag 23. Juni 2017, 16:35

Hallo May,
das hört sich gut an. Wie lange bist du denn schon Symptomfrei?
gorilla
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 208
Registriert: Samstag 1. Oktober 2016, 10:19

Re: SOOLANTRA® (Ivermectin) 10 mg/g Creme

Beitragvon aorta » Freitag 23. Juni 2017, 18:07

Tomafi hat geschrieben: Ich benutze die Creme nur am Abend und bin seeeeehr sparsam damit, weil ich auch hier wieder nur 30 ml für die 3 Monate zur Verfügung habe.

Meine Fragen:
Verschreiben euch eure Ärzte auch immer nur so Minimengen für längere Zeiträume?


wieso holst du dir nicht ein neues rezept über soolantra vom hausarzt ab?

meine hautärztin hat mir einen termin in 2 monaten gegeben.
ich wäre nie auf die idee gekommen, das die creme bis dahin reichen muss!
wurde mir auch nicht so gesagt!

ich hole mir nach der erstverordnung fast alle medis beim hausarzt ab.
da gab es nie probleme!

bei mir hat metrocreme schon lange nicht mehr geholfen!
soolantra ist ne wucht dagegen!
aorta
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 17
Registriert: Dienstag 6. Juni 2017, 20:05

Re: SOOLANTRA® (Ivermectin) 10 mg/g Creme

Beitragvon soolantra143 » Samstag 22. Juli 2017, 18:13

Hallo,

ich habe einige Fragen und hoffe, dass ihr sie mir beantwortet :). Ich habe erst vor zwei Wochen in der Uniklinik (Frankfurt am Main) erfahren, dass ich Rosazea habe. Ich habe Rosazea im Stadium 2. Der Hautarzt in der Klinik hat mir Soolantra für abends verschrieben. Bisher sieht man eine leichte Verbesserung und es wirkt etwas blasser. Falls es die nächsten Wochen zu einer Verschlimmerung kommt, habe ich Doxycyclin verschrieben bekommen. Momentan nehme ich es aber nicht, weil es sich nicht verschlechtert hat. Nun zu meinen Fragen: Warum kann man Soolantra nicht tagsüber auftragen? Wenn man die Milben "zerstören" will, wäre es doch sicherlich gut, wenn man die Salbe 24 Stunden am Tag aufträgt. Bei mir wird es nämlich ohne Soolantra tagsüber immer schlechter. Morgens wasche ich mein Gesicht jetzt immer mit Eucerin für Rosazea. Danach soll ich dann laut Hautarzt Eucerin Sun Gel-Creme (Lichtschutzfaktor 50 auftragen). Meine Kopfhaut juckt leider auch fröhlich und ich habe schon fast das Gefühl, dass die Milben von meinem Gesicht auf den Kopf flüchten. Der Hautarzt will im September/Oktober dann mit einer Laserbehandlung weitermachen. Kostenfaktor 200 Euro pro Sitzung. Hat jemand Erfahrung mit dem Laser gemacht? Ich weiß, dass sind viele Fragen, aber danke schon mal für die Antworten!
soolantra143
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: Samstag 22. Juli 2017, 17:59

Re: SOOLANTRA® (Ivermectin) 10 mg/g Creme

Beitragvon Peter63 » Samstag 22. Juli 2017, 21:12

Hallo Soolantra143,
Ich benutze momentan auch Soolantra und bin sehr zufrieden.Warum man es nur einmal auftragen soll kann ich dir nicht beantworten,aber die Hauptsache ist doch,das es hilft :top: Vielleicht liegt es ja an dem Sonnenschutzgel,das deine Haut tagsüber schlechter ist,da dort Alcohol denat. enthalten ist und das die Haut reizen kann
Lg
Peter63
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 23
Registriert: Mittwoch 27. April 2016, 05:45

Re: SOOLANTRA® (Ivermectin) 10 mg/g Creme

Beitragvon soolantra143 » Samstag 22. Juli 2017, 23:01

Das mit der Sonnencreme könnte wirklich stimmen. Welche Tagespflege würdet ihr empfehlen? Ich schwanke noch zwischen Eucerin, Avene und La Roche. Von La Roche habe ich eine Probe. Ich finde ja, dass die etwas zu fettig ist. Mit Soolantra bin ich bisher auch sehr zufrieden. Ich würde sie am liebsten auch tagsüber verwenden, aber man soll es ja nur nachts benutzen. Kenne mich mit Rosazea noch nicht so aus. Ich lese mich gerade hier im Forum ein.
soolantra143
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: Samstag 22. Juli 2017, 17:59

Re: SOOLANTRA® (Ivermectin) 10 mg/g Creme

Beitragvon Peter63 » Sonntag 23. Juli 2017, 12:47

Also das ist immer individuell,der eine hat eher fettige Haut und der andere wiederum trockene Haut.Ich benutze Morgens momentan ganz dünn Avene Antirougeurs fort und danach das Sonnenfluid Anthelios XL von La Roche Posay.Damit komme ich sehr gut klar
Peter63
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 23
Registriert: Mittwoch 27. April 2016, 05:45

Re: SOOLANTRA® (Ivermectin) 10 mg/g Creme

Beitragvon soolantra143 » Montag 24. Juli 2017, 22:51

Ich nehme jetzt Eucerin und Soolantra. Mal schauen, ob ich die Rosazea damit in den Griff kriege. Warum soll ich auf Kaffee verzichten? Würdet ihr Sonnencreme immer verwenden? Mein Hautarzt hat gemeint, dass er das ganze Jahr LSF 50 verwenden würde bei einer Rosazea. Danke schon mal für die Antworten!
soolantra143
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: Samstag 22. Juli 2017, 17:59

Re: SOOLANTRA® (Ivermectin) 10 mg/g Creme

Beitragvon Ichbinsnur » Donnerstag 27. Juli 2017, 22:35

Hallo zusammen,
ich war vor ewigen Zeiten als Betroffener hier. Das war im Februar.
Jetzt bin ich wieder hier, weil ich komplett genesen bin Dank Soolantra. Und das muss ich doch einfach loswerden.
Ich litt wirklich wie ein Hund seit Mitte 2015. Die Stirn, die Nase, Wange und Kinn waren voll mit Pusteln.
Hatte alles probiert.
Ich traute mich nicht mehr in die Sonne...und ich spiele leidenschaftlich gerne Golf (falls jemand dabei ist und das dann nachvollziehen kann)
Wie des der Zufall manchmal so will im Leben, bekam ich einen neuen Hautarzt empfohlen, zudem ich vorallem wg. der Vorsorge wollte.
Das war im Februar 2016.
Das war Routine, aber als er mich sah, sagte er nur kurz, ich solle mal Soolantra probieren. Jeden Abend auftragen. Fertig.
Und so wahr ich hier liege: innerhalb von drei Tagen war alles weg. Unfassbar. 3 Tage.
Ich schaute morgens in den Spiegel und konnte es echt nicht fassen. Ich hatte auch immer Angst, dass es wieder zurück kommt.
Aber nein. Alles top.
Ich nutze es seither regelmäßig quasi als Nachtcreme und meine Frau sagt, dass ich noch nie so eine tolle Gesichtshaut gehabt hätte.
Für mich ist das ein Wunder.
Wollte ich und musste ich hier unbedingt loswerden.
Ich weiß nun nicht,ob die Dispositionen bei jedem Rosaceapatienten so different sind, dass die Therapie unterschiedlich anschlägt.
Aber meine 1000% Lösung sollte doch eigentlich Mut machen und Hoffnung geben.
Soweit für heute und viel Grüße an alle die noch leiden.
Galderma sei Dank. :D
Ichbinsnur
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 27. Juli 2017, 22:23

Re: SOOLANTRA® (Ivermectin) 10 mg/g Creme

Beitragvon soolantra143 » Donnerstag 27. Juli 2017, 22:44

Das klingt toll und macht mir ein bisschen Hoffnung. Ich nehme jetzt seit gut einer Woche Soolantra und es ist schon deutlich besser geworden. Hast du nur Soolantra genommen oder auch zusätzlich Antibiotika? Ich hoffe noch, dass Soolantra ein Wunder bewirkt und ich kein Antibiotika nehmen muss.
soolantra143
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: Samstag 22. Juli 2017, 17:59

Re: SOOLANTRA® (Ivermectin) 10 mg/g Creme

Beitragvon Ichbinsnur » Freitag 28. Juli 2017, 07:15

Moin,

nur Soolantra wie vorgeschrieben abends. Morgens nach dem Waschen nehme ich lediglich das hier https://www.kraeuterhaus.de/de/karakum- ... keitscreme
Das Kräuterhaus kann ich sowieso allen empfehlen. Ich habe da drei vier Sachen, meine Frau auch, z.B. die Antischweißcreme...besser gehts nicht.Kannst Du jedes Deo vergessen. Und eine Aftershavecreme und die Feuchtigkeitscreme. That´s it.
Wenn ich Gott sei Dank wieder auf den Golfplatz kann und die Sonne knallt runter, nehme ich nach wie vor mein Heliocare Ultra mit LF 50.
Ende Gelände.
Ich wünsche allen genauso einen super Erfolg, wie ich es hatte.Ich weiß ganz genau was das mit der Psyche anstellt.
Kopf hoch. Das wird schon. :top:
Ichbinsnur
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 27. Juli 2017, 22:23

Re: SOOLANTRA® (Ivermectin) 10 mg/g Creme

Beitragvon Ichbinsnur » Freitag 28. Juli 2017, 09:31

soolantra143 hat geschrieben:Hallo,

ich habe einige Fragen und hoffe, dass ihr sie mir beantwortet :). Ich habe erst vor zwei Wochen in der Uniklinik (Frankfurt am Main) erfahren, dass ich Rosazea habe. Ich habe Rosazea im Stadium 2. Der Hautarzt in der Klinik hat mir Soolantra für abends verschrieben. Bisher sieht man eine leichte Verbesserung und es wirkt etwas blasser. Falls es die nächsten Wochen zu einer Verschlimmerung kommt, habe ich Doxycyclin verschrieben bekommen. Momentan nehme ich es aber nicht, weil es sich nicht verschlechtert hat. Nun zu meinen Fragen: Warum kann man Soolantra nicht tagsüber auftragen? Wenn man die Milben "zerstören" will, wäre es doch sicherlich gut, wenn man die Salbe 24 Stunden am Tag aufträgt. Bei mir wird es nämlich ohne Soolantra tagsüber immer schlechter. Morgens wasche ich mein Gesicht jetzt immer mit Eucerin für Rosazea. Danach soll ich dann laut Hautarzt Eucerin Sun Gel-Creme (Lichtschutzfaktor 50 auftragen). Meine Kopfhaut juckt leider auch fröhlich und ich habe schon fast das Gefühl, dass die Milben von meinem Gesicht auf den Kopf flüchten. Der Hautarzt will im September/Oktober dann mit einer Laserbehandlung weitermachen. Kostenfaktor 200 Euro pro Sitzung. Hat jemand Erfahrung mit dem Laser gemacht? Ich weiß, dass sind viele Fragen, aber danke schon mal für die Antworten!

Hi,

ich hab unten schon etwas zu meinem Erfolg geschrieben und sehe gerade, dass Du in Deinem Text von Problemen mit der Kopfhaut schreibst. Das hatte ich auch und hab das defakto mit einem NaturShampo wegbekommen, in das ich Teebaumöl gemischt habe. Außerdem habe ich mein Kopfkissen mit einer Wasser-Teebaumölmischung eingsprüht. Riecht zwar wie Bolle, aber die Viecher haben sich alle verzogen. Also mit Laser gegen Haarbalgmilben...ich weiß nicht. :angry:
Ichbinsnur
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 27. Juli 2017, 22:23

Re: SOOLANTRA® (Ivermectin) 10 mg/g Creme

Beitragvon soolantra143 » Freitag 28. Juli 2017, 16:55

Ich bin mit dem Laser auch noch etwas skeptisch und hoffe, dass ich es mit Soolantra in den Griff bekomme. Bisher klappt es ganz gut. Meine Kopfhaut und das Gesicht jucken auch schon nicht mehr. Ich verwende tagsüber Tagespflege und Sonnenschutz von Eucerin. Die Haarbalgmilben nerven einfach nur ;).
soolantra143
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: Samstag 22. Juli 2017, 17:59

Re: SOOLANTRA® (Ivermectin) 10 mg/g Creme

Beitragvon soolantra143 » Samstag 12. August 2017, 22:50

Ich möchte den Laser eigentlich auch nicht an meine Haut lassen. Ich creme jetzt die 4. Woche mit Soolantra. Mein Umfeld meint, dass es schon viel besser geworden ist. Ich finde ja, dass es gerade etwas stagniert. Es sind immer noch Pusteln vorhanden und die Haarbalgmilben feiern nachts auf meinem Kopf fröhlich eine Party. Avene Reinigungslotion ist auch nicht so gut wie Eucerin. Ich werde wieder umsteigen. Leider bin ich halt auch ein eher ungeduldiger Mensch ;-). Tagsüber verwende ich häufig Make-up von Avene. Tee und Kaffee soll man ja weglassen. Bei Tee bin ich auf Kamille umgestiegen. Kaffee brauche ich einfach. Ich trinke alles nur noch lauwarm bis kalt. Sonnenschutz verwende ich LSF 50 von Eucerin. Ich melde mich wieder um zu berichten, ob ich mit Soolantra die Rosazea in den Griff bekommen habe.
soolantra143
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 32
Registriert: Samstag 22. Juli 2017, 17:59

Re: SOOLANTRA® (Ivermectin) 10 mg/g Creme

Beitragvon Rocky85 » Dienstag 22. August 2017, 18:10

Bin neu hier - mein Leidensweg seht ihr in meinem extra Post.
Soll jetzt solantra nehmen - meine trigger hab ich noch nicht gefunden. Bin ziemlich am Ende und hoffe das es hilft.
Rocky85
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 15. August 2017, 17:35

Re: SOOLANTRA® (Ivermectin) 10 mg/g Creme

Beitragvon phil rosen » Freitag 25. August 2017, 15:11

Hallo zusammen,

melde mich normalerweise nie in Foren an, aber das muss ich loswerden und mit allen teilen (koennte ein laengerer Post werden).

Kurzfassung: Soolantra ist GENIAL, Weltklasse, quasi mein Leben veraendert (status schon nach 3 Tagen Anwendung, werde weiter anwenden).

Lange Fassung:
Vorgeschichte:
- habe seit ca. 2-3 Jahren mit Rosazea zu kaempfen, bin 33 Jahre alt, maennlich
- nach meinem Verstaendnis hab/hatte ich Typ 2 (pusteln usw.)
- vieles versucht:
Ernaehrungsumstellung: kein Pfeffer/Scharf, viel Gemuese, nix Schokolade/Suesses, weniger Fleisch, viel zuhause kochen, wenig wuerzen, viel Wasser, auf Milchprodukte zu verzichten hatte ich nie geschafft - hat alles so "ein wenig" gebracht, aber je nach Tagesform hat Gesicht gemacht was es wollte
Salben etc.: Metro eigentlich nix gebracht; Azaleasaeure vielleicht ganz kleinen impact gehabt; selsun blue shampoo hat Haut stark ausgetrocknet und gestunken, also abgebrochen; tea tree oil hat vielleicht noch am meisten gewirkt, aber nicht wirklich verlaesslich und sehr "scharf zur Haut" was wiederum die Haut reizte

Theorie:
Ich meine man muss zumindest folgende Cluster anwenden und Soolantra wirkt vllt nicht bei allen:
Rosazea Typ: 1,2, oder 3? glaube die koennen recht unterschiedliche Eigenschaften/Gruende haben.
Rosazea Trigger: hier weiss man natuerlich nicht genau, aber vllt. zumindest: eher "allergen" (d.h. hat man sonst Allergien?, oder Roetungen? oder ist man sonst eher ein stabiler Hauttyp?); oder eher "parasitaer" (demodex, oder vllt. sogar andere?); oder natuerlich andere? (dieses hier ist nur meine dreigroschen theorie).
Hauttyp: fettig, trocken, empfindlich etc?

Soolantra bei mir:
Rosazea typ 2, und ich war/bin mir ziemlich sicher das es bei mir vor allem "parasitaer" also durch demodex oder aehnlichen Parasiten zur Rosazea kommt. Habe sonst keine Allergien etc.
Ich habe Soolantra das erste mal normal abends ins Gesicht geschmiert, eher einen Tick weniger, weil ich "Angst" hatte es taugt nix. nach dem Einziehen noch ein wenig nivea hinterher, weil ich trockene Haut hab, und sie lieber gut einfeuchte.
In der ersten Nacht, ein unglaubliches Gefuehl, quasi als wuerden die Parasiten/Milben "aus dem Schlaf gerissen werden" auf der Gesichtshaut. Ich spuerte da schon, das koennte es sein! Es scheint die Salbe raeumt da wirklich auf. Nach einer Nacht, leichte Verbesserung. In der 2. Nacht, hatte ich weniger das Gefuehl "das die Parasiten sich zu Tode quaelen" wahrscheinlich weil schon eine Anwendung eine super Wirkung hatte. Tag 3 aehnlich, nochmal weniger "Bewegung auf der Haut". Heute nach 3 Anwendung sieht die Haut schon viel geschmeidiger aus, keine/kaum Pusteln, alles "im Rahmen". leicht roetlich aber im Vergleich zu einer Woche VIEL BESSER, hab mich wirklich gefreut zur Arbeit zu gehen usw.

Diese Creme ist auf alle Faelle einen Versuch wert fuer jeden. Bin so happy!
Es gibt auch auf youtube videos, von einer Amerikanerin, einfach mal Soolantra experiences oder so angeben. Sie hatte ziemlich schwere Rosazea, aber bessert sich auch sichtlich durch die creme.

Unbedingt versuchen, 5 Sterne von mir.

Gruesse
phil rosen
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 2
Registriert: Freitag 25. August 2017, 14:36

VorherigeNächste

Zurück zu Medikamente und Therapien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste