Rosazea oder doch nicht? Hmmm

Erfahrungen und Geschichten rund um Rosazea

Moderatoren: Sabine, Ingrid, Florian

Rosazea oder doch nicht? Hmmm

Beitragvon Alex » Dienstag 17. Oktober 2017, 21:48

Hallo,

ich habe noch ca. vor einem Jahr an der sogenannten "Rosazea" gelitten. Das Problem ist von heute auf Morgen aufgetreten. Ich hatte richtig hohen Ausschlag im Stirnbereich. Die Pusteln hatten zum größten Teil keinen Eiter. Es war sehr schmerzhaft und für mich ist die Welt zusammengebrochen und ich fand keine Erklärung und auch zuerst keinen Ausweg.
Ich bin vom Arzt zum Arzt gerannt, alle Ärzte die es gab von dem Hausarzt über den Hautarzt bis hin zum Anästhesisten. Keiner konnte mir helfen. Die Diagnose war eindeutig Rosazea. Ich wollte es nicht wahr haben, es musste doch einen Grund geben dass ich das Problem von heute auf morgen bekommen habe. Mir wurde gesagt ich müsste auf meine Ernährung achten, Stress vermeiden, keine Sonne, kein Alkohol bla bla bla. Standardsprache halt so wie es die Ärzte lernen.
Ich habe zum ersten Mal erfahren dass die Ärzte auch nur Menschen sind und auch nur mit Wasser kochen und zum ersten Mal hatte ich kein Vertrauen und mir wurde bewusst dass alle samt überhaupt keinen Plan haben (so leid mir auch es tut)
Ich habe teuer Salben verschrieben bekommen, musste mir Salz ins Gesicht schmieren, musste Hautreiniger verwenden, habe Antibiotika bekommen, Medikamente mit und ohne Nebenwirkungen von denen ich noch mehr Anschlag bekommen habe. Durfte nur eingeschränkt essen (habe 10 Kilo abgenommen) musste tropfen schlucken. War sogar beim Schilddrüsen test und auch in einer Spezialhautklinik / Viele Viele Maßnahmen und leider keine Wirkung!!!

Neben dem Hautproblem hatte ich auch Magenprobleme und Kämpfe. Aus diesem Grund musste ich Lauter Tests über mich ergehen lassen und der Erfolg blieb aus.

Das Gefühl dass die Ärzte keine Ahnung haben habe ich bekommen (was ich später total bestätigt hat) als meine Geduld am Ende war, weil niemand mir zugehört hat. Ich habe sozusagen meine Heilung (im ungewissen) vorausgesagt doch die Ohren blieben zu!

Habe mir von jedem Facharzt zweite Meinungen geholt weil ich kein Vertrauen mehr hatte und jeder erzählte Standarttext!
Ich musste mich mit einem Arzt anlegen und sogar auf eine Magenspiegelung bestehen, laut Ihm ist nichts ich sei Gesund. Zum Glück blieb ich hartnäckig und bestand drauf. Siehe da, ich hatte Magengeschwüre, 2 Stück sogar. Nach dem Aufwachen war der Doktor ziemlich klein und musste seiner Aussage Wiedersprechen!
Das war aber nicht das Problem.

Irgendwann war das Fass voll und ich konnte nicht mehr. Habe alle Medikamente abgesetzt und habe mich mit dem Problem befasst was ich von Anfang an bei den sogenannten Professoren angesprochen habe!
Ich hatte vor dem Ausbruch ein halbes Jahr vorher eine Mandel OP, und vor der OP hatte ich eine sehr schwere Zeit weil ich ca. ein Jahr Lang min. ein Mal pro Monat Antibiotika geschluckt habe.
Es stellte sich raus dass ich meinen Magen und meinen Darm mit den Medikamenten (ziemlich hoher Einhamen um die Mandeln in Griff zu bekommen) gestört habe und zusätzlich eine Allergische Reaktion auf Messingstaub hatte. Die Heilung war zuerst Probiotisch ernähren und täglich 4 mal duschen damit der Staub sich zu viel festsetzt.
Heute Resultat: Ich Esse was ich möchte, trinke was ich möchte (Bier, Schnaps etc. ) und fahre auch in die Sonne. Ich habe kein Rosazea mehr weil mein Magen sich stabilisiert hat und ich einfach die Haut ohne irgendwelchem Zeug nur mit warmen Wasser unter der Dusche reinige. Wenn ich morgens mittags und abends mich abdusche ohne Waschmittel (ausser nach der Arbeit, da benutze ich logischer Weise Schampoo Duschgel usw.) habe ich keine Probleme mehr und bin "geheilt"!

Es Trift jetzt bestimmt nicht jeden, aber ich möchte vielleicht ein Paar Menschen Mut machen das die Ärzte keine Götte sind und auch nicht allwissend. In meinem Fall hat es keinen Sinn gemacht und ich hatte von Anfang an Recht und bin geheilt trotz der eindeutigen Diagnose.

Hoffe ich konnte jemanden weiterhelfen!

bis bald
Alex
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 17. Oktober 2017, 21:07

Zurück zu Erfahrungsberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste