Rosazea IPL und Pflege

Erfahrungen und Geschichten rund um Rosazea

Moderatoren: Sabine, Ingrid, Florian

Rosazea IPL und Pflege

Beitragvon LexiN » Dienstag 7. März 2017, 14:14

Huhu, ich bin die Lexi, 35 Jahre alt und versuche gegen meine Rosazea anzutreten.
Wann alles begann, kann ich gar nicht mehr so genau sagen. Fakt ist, dasa die Rötungen mich schon sehr lange begleiten und ich bis vor ein paar Monaten noch gar nicht wusste, dass dies eine Hauterkrankung ist. Ich habe halt im Netz recherchiert, was ich gegen Rötungen tun kann und was der Grund, der vielen sichtbaren Gefäße ist. Dann stieß ich zum ersten mal auf den Namen Rosazea.
In meiner Jugend, hatte ich einer wunderschöne reine Haut, hatte nie Probleme mit Pickeln. Das fing alles erst viel später an.
Meine "Problemzonen" sind die Wangen, das Kinn, die Nase und auf den Augenlidern habe ich sichtbare Gefäße.
Nachdem ich einen Namen für mein Problem gefunden habe, ging ich natürlich direkt zur Hautärztin und sie bestätigte es :-( Sie verschrieb mir Skinoren und klärte mich über die IPL Behandlung auf. Da musste ich nicht zwei mal überlegen.

Skinoren Gel 15%
Ich soll es nur morgens auftragen. Anfangs war das echt eine Torture. Am ersten Tag war alles super und ich hatte den Eindruck, dass manche Stellen besser wurden. Doch dann fing an meine Haut zu zicken. Das Gel brannte manchmal wie die Hölle und an manchen Stellen war die Haut echt gereizt. Nach ca 2 Wochen besserte sich dieser Zustand und die Haut wurde auch reiner. Ich hatte nicht viele Pickel aber ein paar heftige Knubbel tief in der Haut. Manche hatte ich schon seit Jahren. Die sind jetzt weg und wenn ein Pickel kommt, ist er am nächsten Tag wieder verschwunden.
Ich habe aber gemerkt, wenn man dieses Gel benutzt, muss man schon viel Zeit investieren, um sich zu pflegen, da man erst 2 Stunden, nach dem Auftragen, eine Creme oder Seren anwenden darf. Warte ich diese Zeit nicht ab, lässt jede noch so sanfte Creme mein Gesicht brennen.
Was ich an dem Gel noch toll finde ist, dass meine Nase nicht mehr so fettig ist. Hab ja Mischhaut.

Sonstige Pflege:

Alles was ich verwende, ist mit meiner Ärztin besprochen worden und gilt als ok. Habe sogar von ihr eine Fruchtsäurecreme für die Nacht bekommen, welche 5% AHA enthält und wirklich super ist.

Morgens:
verwende ich nur Skinoren, Avene Antirougeurs und Eucerin Anti Rötung kaschierende Tagespflege oder die oben genannte Creme von Avene und eine auf Mineralien bassierende Sonnencreme, ebenfalls von Avene. Im Winter oder wolkigen Tagen, reicht der Lichtschutzfaktor der Eucerin Creme. Ab dem Frühling brauche ich, auch wenn ich die Sonne meide, einen sehr hohen Lichtschutzfaktor. Ich bin ein heller Hauttyp und vertrage die Sonne gar nicht. Sie schmerzt.

Abends:
verwende ich von Paula's Choice ein BHA 2% Peeling und ein AHA Produkt mit 5% Das ist ausreichend und hat mir, bevor ich zum ersten mal bei der Hautärztin war, super gut geholfen. Aber jede Haut reagiert anders und es gibt viele mit Rosazea, die Fruchtsäuren, zumindest AHA nicht vertragen.
Nach dem BHA/AHA warte ich 15 Minuten und benutze ein paar Tropfen eines Vitamin A,E,B,Felurasäure Serum und eines mit Antioxidantien, welches minimal Retinol enthält.
Nach diesem Programm, trage ich die Creme von Avene auf und alle 2 Nächte die Fruchtsäurecreme von meiner Hautärztin. Mir hilft es auf jeden Fall.
Ich achte darauf, dass ich Produkte ohne schlechten Alkohol wie Alkohol Denat verwende und auch nicht mit reizenden Duftstoffen.

IPL:
Meine erste Sitzung dauerte nur wenige Minuten. Bei jedem Impuls, bin ich erschrocken und zusammen gezuckt. Es war kein wirklicher Schmerz aber auch nicht angenehm. Dazu kommt, dass ich halt verdammt schreckhaft bin, vor allem wenn ich nichts sehe XD
Nach der Behandlung, war mein Gesicht natürlich extrem rot aber das verging recht zügig und stellenweiße dachte ich, "normal" auszusehen. Nach wenigen Tagen kamen die Rötungen wieder zurück. Es war nur eine minimale Besserung. 4 Wochen nach der ersten Sitzung, kam die

2.IPL Behandlung:
Da ich keine Nebenwirkungen hatte, wurde das Gerät wesentlich stärker eingestellt. Daten kann ich leider nicht sagen aber ich spürte auch, dass es viel stärker war. Hab nochmal mächtig gezuckt XD
Die 2. Behandlung dauerte etwas länger und auch das Kinn wurde bearbeitet.
Meine Hautärztin meinte, das Problem sei, meine vielen kleinen Blutgefäße, deshalb sei es schwieriger, sie zu entfernen. Wenn die größer wären, dann wären sie schon weg. Die Gute war zufrieden mit der Behandlung und meinte, man würde jetzt schon gut was sehen. Hmm...
Diesmal musste ich sogar kühlen aber die Rötungen waren wie bei der ersten Behandlung weg und wieder dachte ich wow.
Am Tag nach der Behandlung, rötete sich mein Gesicht wieder und ich hatte ein richtiges Hitzegefühl, auch eine dezente Schwellung. Diese ist aber wieder weg. Die Haut sieht zwar straffer aus aber ich sehe die Gefäße immer noch. Die Rötung ist auch wieder da und dieses Hitzegfühl kommt ab und an wieder. Mir piekt auch manchmal die Haut und auf der Nase habe ich ein Druckgefühl. Vielleicht ist das ein Zeichen der Wirkung.
Ich habe echt Angst, dass die IPL Behandlung vielleicht doch nicht die Richtige ist. Immerhin kostet eine, stolze 156 Euro :-/
Die letzte Behandlung ist jetzt 5 Tage her. Ich weiß, ich sollte geduldiger sein aber es ist wie nach der ersten Behandlung.
Nächsten Monat soll ich ja wieder in der Praxis vorbei kommen und falls nichts besser wird, frage ich halt nach anderen Möglichkeiten. Ich hoffe, dass die Ärztin in ihrer Praxis noch andere Geräte hat. Auch wenn das allea verdammt teuer ist, mag ich nicht wechseln müssen.

Ich soll mich ja insg. eine Woche schonen. Nix schweres heben, die Arme nicht über den Kopf machen, mich nicht mit dem Kopf nach unten bücken und generell nix tun, was mega anstrengend wäre.
Ich trinke über den Tag auch sehr viel. Hab mal irgendwo gelesen, es wäre unterstützend für den Körper, die Gefäße abzubauen.
Was meine Pflege angeht, beschränke ich mich in dieser Woche natürlich nur auf das Nötigste. Skinoren Gel, Avene Creme, Sonnenschutz und mein Serum verwende ich nur um die Augen.
Drückt mir die Daumen, dass es wenigstens ein wenig besser wird :-)
LexiN
Mitglied
Mitglied
 
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 7. März 2017, 07:11

Zurück zu Erfahrungsberichte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste